Als ich diese Überschrift, in einer bekannten Tageszeitung las, wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Immerhin sprach unsere erste Frau im Staat, über keine geringere Erfindung, als das weitläufigste Informationsnetzwerk, in der Geschichte der Menschheit. Eines, das wohlgemerkt schon seit Jahren auch auf deutschen Computern integriert ist und das schon integriert war, bevor unsere Kanzlerin 2005 auf das Grundgesetz schwor. In ihrem Eid wiederholte sie, wie jeder andere Kanzler vor ihr, die Phrase ,,Schaden vom deutschen Volk abzuwenden”. Eine in diesen Zeiten erneut sehr wichtige Satzstellung.

Was 2013 gesagt wurde gilt scheinbar noch heute

Denn trotz 1 1/2-jähriger Bedenkzeit, hat sich am Internetempfinden des Regierungskabinetts offensichtlich nichts geändert. So erklärte Lothar de Maiziere Ende letzten Jahres, dass ein neuer Gesetzesentwurf zur IT-Sicherheit vorsehe, den Onlineshops neue Regelwerke aufzudrücken, die sich allesamt an der rasch ansteigenden Cyberkriminalität orientieren sollen. Jeder Onlineshop, wäre demnach verpflichtet, den ,,neusten Stand der Technik” zu berücksichtigen, um sich vor eben jenen Datendieben zu schützen, die in der Vergangenheit schon mehrmals bewiesen haben, dass auch jeder Hacker dazulernt. ,,Sichere Verschlüsselungsverfahren”, so de Maiziere, wären hierbei eine Grundvoraussetzung. Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2015, könnte das Gesetz greifen.

Doch der wohl wichtigste Punkt, im gesamten System, wurde erneut vernachlässigt. Das Internet ist ein unbeherrschbarer Raum, in welchem sich Kontrollen, ähnlich einer endlosen Grenze, nur in einem sehr kleinen Rahmen im Bereich des Möglichen bewegen. Wer oder was gewährleistet, dass wirklich jeder Shop überprüft wird? Müssen Anwälte in Zukunft Internetpolizei spielen, nur um vielleicht kleinste Verstöße abzumahnen?

Politischer Irrsinn?

Nur ein wahnwitziges Regierungsprojekt also? Nach eingehender Recherche, muss diese Frage mit einem ,,Ja” beantwortet werden. Dennoch sollte lobenswert Erwähnung finden, dass die Bemühungen von CDU und SPD Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, zumindest in die richtige Richtung gehen. Sollte das Gesetz zur IT-Sicherheit kommen, ist die Auswahl des Verschlüsselungsverfahrens wichtiger denn je. Auf welche Art sie zurückgreifen sollten und wie eine geeignete Shoplösung aussehen könnte, sind Fragen, die von Fall zu Fall unterschiedlich zu beantworten sind. Bei Fragen zum Thema und den bevorstehenden Änderungen, scheuen sie sich nicht, Kontakt zu uns aufzunehmen.