Das Berliner Start Up Cash Payment Solutions ermöglicht mit seinem neuen Projekt “Barzahlen.de” das Bezahlen mit Bargeld beim Online Shopping. Auf diese Weise werden auch sicherheitsbewusste Käufer erreicht, die Bestellungen im Netz bisher spätestens bei der Eingabe Ihrer Zahlungsdaten wieder verworfen haben.

Bargeld anstelle von Kreditkarte oder Online-Banking

Mit “Barzahlen.de” können Sie Ihren Online Einkauf mit Bargeld im stationären Einzelhandel bezahlen. Sie erhalten bei Bestellabschluss einen Barcode, mit dem Sie Ihre Rechnung deutschlandweit in einer Filiale von über 3.000 Einzelhandelspartnern begleichen können. Kooperierende Unternehmen sind beispielsweise dm-drogerie, Telekom Shops, Budni, mobilcom-debitel oder auch real. Die flächendeckende Teilnahme zahlreicher Unternehmen am diesem Barzahlungssystem bietet sicherheitsbewussten sowie Personen, die weder Online Banking noch Kreditkarten nutzen, immer eine Möglichkeit, Ihre Rechnungen in Ihrer Nähe und in bar zu bezahlen.

Barzahlen_Prozess

Funktionsweise von Barzahlen.de

Neue Kundschaft für den E-Commerce

Viele Kunden konnten oder wollten bisher nicht online einkaufen, da ihnen die Angabe sensibler Finanzdaten entweder zu heikel war oder sie keinen Zugang zu den gängigen Zahlungsarten im Netz hatten. “Barzahlen.de” begünstigt also die Neukundenakquise für Online Shop Betreiber.

Bereits über 7.500 Online Shops im System

2013 als Zahlungsart für den Online Handel gestartet, konnte “Barzahlen.de” sein involviertes Filialnetzwerk bereits auf circa 7.500 Online Shops und 3.400 Zahlungspartner verdoppeln. Mittlerweile bietet das Unternehmen auch Zahlungen in Bereichen wie Energieversorgung, Inkasso und Telekommunikation an.

Finanzierung über Gebühren vom Anbieter

So wie vergleichbare Zahlungsanbieter finanziert sich auch “Barzahlen.de” über Gebühren, die vom anbietenden Unternehmen (Online Shop, Energieversorger etc.) getragen werden. Die geforderten Kosten bewegen sich im Rahmen zu vergleichbaren Zalungssystemanbietern.

Das Bargeld bleibt des Deutschen liebstes Zahlungsmittel

Die meisten Kaufabbrüche im Netz erfolgen bei der Auswahl der Zahlungsart. Im stationären Handel ist und bleibt Bargeld das beliebteste Zahlungsmittel der Deutschen. 82 % aller Transaktionen im Einzelhandel werden mit Barem beglichen. Und ist der Kunde erstmal im Ladengeschäft und interessiert sich ernsthaft für ein Produkt, sind die Kaufabbruchraten deutlich niedriger. Der einzige Unterschied zwischen Online- und Offline-Handel bestand also in der Verfügbarkeit des Bargeldes. Daraufhin kam den Machern von “Barzahlen.de” die Idee, Bargeld auch online verfügbar zu machen und damit zum einen die Kaufabbruchraten zu verringern und gleichzeitig neue Kunden zu gewinnen, die bisher aus Sicherheitsgründen auf Online Shopping verzichtet haben.

Möchten aus Sie Ihren Kunden die Möglichkeit von Bargeldzahlungen geben und damit gleichzeitig auch neue, sicherheitsbedachte Zielgruppen erreichen? Dann kontaktieren Sie April&June. Als kompetente E-Commerce-Agentur helfen wir Ihnen gern bei der Implementierung dieser neuen Bargeldzahlungsoption.